Banshee Neue Folge 72

Nachricht von Ayse Konopski

Also ja, das wollt ich erzählen, und deshalb hab ich auch so mit der Zeit gekämpft, die ich am PC verbracht habe. Ich bin dabei, im Vorgarten einen Teich anzulegen. Ich mein, nicht so einen, wo man bloß einen Untersetzer im Boden vergräbt und dann sagt, das ist ein Teich. Einen richtigen. Tief und geräumig und mit Terrassen unter Wasser, wo ich Teichrosen einpflanzen kann und am Rand ein bisschen Schilf, das will ich, das will ich hören, wie der Wind im Schilf murmelt, nächsten Sommer schon will ich das hören.

Zu meiner Überraschung hat PvM gesagt, daran hätt er auch schon gedacht, er hätt aber nie die Zeit gehabt. Natürlich, ist Tag und Nacht mit seinen Manuskripten beschäftigt, der Mann, da kann er sich über tiefe Teiche nicht auch noch Gedanken machen. Hat sich aber rausgestellt, er hatte als kleiner Junge Aquarien. Nicht nur eines. Nasse Stellen im Garten, das leuchtet ihm also schon ein.

Mir ist der Gedanke schon vor Wochen gekommen, nach unserem ersten Besuch oben auf dem Fons. Als ich da im Dschungel gestanden hab, mitten in dem Teich, und der Koi um mich rumgeschwänzelt ist, da hab ich das gedacht. Ob ich die Katzen dazu bringe, Frieden zu halten, wenn ich Fische einsetze in den neuen Teich?

Goldfische. Also Kois will ich da keine halten, die werden zu groß. Aber so ein paar niedliche kleine goldene Miniaturkarpfen, die würden mir gefallen, und zahm werden die doch auch.

PvM hat mich vorgewarnt, hier gäb es Reiher in den Gärten, die würden richtig frech, und gingen in der Morgenfrühe auf Jagd in den Gartenteichen, die suchen sich halt ihr Frühstück, sagt PvM, das ist ihre Natur.

Muss man was machen, hab ich mir gedacht, gewildert wird hier nicht, das ist mein Teich, und ich entscheide, wer da ran darf.

Oh Mann, das wird gut.

Ich hab sogar in PvM’s Bibliothek ein Buch über Wassergärten gefunden, der Mann hat alles, der nimmt in der Stadtbücherei immer mit vom Flohmarkt, was er nur tragen kann, und da war auch diese Anleitung dabei, richtig mit Zeichnungen und Listen, was man alles braucht, habt ihr gewusst, dass man Filter und Pumpe auf jeden Fall braucht, wenn das funktionieren soll?

Wovon ich richtig träume, das wär so ein ganz tiefer Teich, da könnt man runtergehen auf der einen Seite wie in einen Keller, und da wär ein überdachter Gang und an der Seite eine Glasscheibe, wie bei einem Aquarium, und da könnt man also von der Seite her in den Teich reinsehen, und den Fischen beim Leben zugucken. Frösche würde es dann auch geben, die sind hier überall in den Gärten, sagt PvM, die kommen ganz von selber.

Mann.

Also jedenfalls, so eine Anlage, mit unterirdischem Zugang, das geht hier nicht, dazu reicht der Platz nicht, ein ganz normaler Vorgartenteich, das muss genügen. Aber größer als ein Vogelbecken soll er schon sein, und tiefer als eine Pfütze auch, und die Wolken sollen sich drin spiegeln, und wenn es regnet, sollen die Tropfen tanzen auf dem Wasser.

Oh Mann oh Mann oh Mann.

Ich bin schon mal in den Baumarkt gefahren und hab mich kundig gemacht, da gibt es fertige Becken, die muss man nur in den Boden graben, manche sogar mit abgerundeten und winkligen Rändern, ich glaub schon, dass das dann gut aussieht, aber das geht mir zu schnell, das ist zu einfach, ich will das selber machen, und mir alles ganz genau ausdenken. Ich bin sogar hinten rausgegangen und hab ein bisschen bei den Nachbarn über den Gartenzaun geguckt, und da bin ich da und dort ins Gespräch gekommen, muss man die Fische im Winter ins Haus holen? nicht mehr, die Winter sind so mild geworden, wenn da der Teich tief genug ist, friert der nicht mehr zu bis zum Grund, und die Fische halten durch bis zum Frühling, man muss nur drauf achten, winterharte Arten zu halten.

Winterhart, das ist das Wort, das hab ich gelernt.

Also hab ich mich hingesetzt und Zeichnungen gemacht von unserem Vorgarten, und wie da der Teich am besten reinpassen würde, und dass man von allen Seiten gut ran käm, und ganz natürlich soll der aussehen, am besten so, als wär der schon vor dem Haus dagewesen, und das Haus wär am Teich gebaut worden, nicht umgekehrt.  

Oh Mann, das wird gut.

(Nachricht eingegangen am 01.07.2022, eingestellt auf dieser Seite von Peter Flamm am 02.07.2022, © Verlag Peter Flamm 2022)