Banshee Alte Folge 8

Nachricht von Diana Hindrance, vom 15.08.2021

Das ist ja alles schön und gut, aber mein Balbutin ist noch immer nicht nach Hause gekommen. Wisst ihr irgend was? Ihr habt doch was gehört! Denkt doch mal an meine Familie! Wenn ihr was wisst, dann sagt mir das doch! Es geht doch um meine Familie!

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 15.09.2021

Hast du sie noch alle, du dumme Nuss? Wir haben hier ernsthafte Sorgen, hast du das mitgekriegt, was bei Ayse läuft? Und dir fällt nichts Besseres ein, als deinem Balbutin hinterherzujammern? Sieh der Sache ins Gesicht, Mädel, der ist dir abgehauen, und das hast du allein dir selber zuzuschreiben. Meinst du vielleicht, wenn du uns hier was vorheulst, dann änderst du noch was? Das hättest du alles vorher mit deinem Balbutin abklären müssen. Wie wärs denn, wenn du dich mal hingesetzt hättest und vernünftig mit dem geredet? Wie kann das denn sein, dass ein erwachsener Kerl und Vater von zwei Kindern solche Angst vor seiner Frau hat? Warum terrorisierst du den so? Du hast den so lange getriezt, bis er keinen Weg mehr gesehen hat und weggelaufen ist, das ist die Sache!

Du hast den ernsthaft zu einer Therapeutin geschickt? Was für ein Flintenweib muss das denn sein, wenn die schon angefangen hat, den zu therapieren, bevor sie sich überhaupt angehört hat, was der zu sagen hat? Wie wärs denn, wenn du das mal getan hättest? Dich hingesetzt und zugehört?

Mädel, der KANN nichts dafür, dass er die sieht! Wir alle können nichts dafür. Versuch doch mal, dass in deinen Schädel zu kriegen. Meinst du vielleicht, wir haben uns das ausgesucht? Meinst du vielleicht, wir laufen rum und denken, was haben wir für ein tolles Leben, was für ein Abenteuer, wir sehen was, was alle anderen nicht sehen? Ist dir eigentlich klar, dass wir uns alle in die Hosen scheißen vor Angst? Meinst du vielleicht, uns macht das Spaß??? Hast du, HAST DU eigentlich gelesen, was Ayse geschrieben hat? Ist dir klar, dass das Mädel rumläuft wie auf Messers Schneide? Wir alle laufen doch rum und warten drauf, dass uns das Ding um die Ohren fliegt! BERGREIF DAS DOCH, wir gehen raus vor die Tür und sehen DIE! Krieg das in deinen Schädel! Kapier das! Hättest du halt auf deinen Balbutin gehört, aber der hat kein Vertrauen mehr zu dir gehabt, der hat sich nicht mehr geöffnet, und dann hast du dich aufs Rauskriegen verlegt, wolltest was gegen uns und gegen deinen eigenen Mann rauskriegen, wie gegen Feinde, bist zu dieser sogenannten Therapeutin gerannt und hast deinen eigenen Mann angezeigt wie einen gemeingefährlichen Irren, und dann hast du auch noch in seinem Namen Mails gefälscht, Mails, von denen der vielleicht noch nicht einmal was weiß, und dann wundert es dich, dass das Kerlchen sich vom Acker macht?

Hast du das eigentlich schon vergessen, oder was ist mit dir los, hast du eigentlich schon vergessen, du hast uns allen mit Polizei und Anwalt gedroht, bis dir Peter so richtig die Meinung gegeigt hat? Und jetzt heulst du rum und willst, dass wir mit dir Mitleid haben und dass wir dir helfen? Wenn dir dein Balbutin abhandengekommen ist, mach das mit dir selber aus. DER IST VOR DIR ABGEHAUEN!!! Soll ich es durchs Megaphon brüllen? Wir haben nichts damit zu tun! Der ist bei niemandem von uns. Der versteckt sich irgendwo. Der WILL nicht von dir gefunden werden! Schluck das und lass uns in Ruhe!

Diana, Klartext, wir sind hier mit Ayse beschäftigt, die hat ein echtes und wirkliches Problem am Hals, da laufen Sachen, die überblicken wir nicht, und wir versuchen, damit zurechtzukommen, also, wenn du irgendwas Sinnvolles beitragen kannst, irgendwas, was uns weiterhilft, willkommen, ansonsten halt dich besser raus, wir können uns um dich nicht kümmern, sorry, hier sind keine Kapazitäten mehr frei.

Ayse, ich muss dich unbedingt noch was fragen, das ist irgendwie untergegangen, aber ich muss das jetzt wissen. Du hast von diesem Fuchs geredet, von diesem Fuchs, der sich da in der bewussten Nacht neben dich gesetzt hat. Ja? Hab ich das richtig verstanden, der hat neben dir gesessen und hat die angeguckt? Ja? War das so? Das heißt, das Tier hat die gesehen? Und hat die aufmerksam angeguckt? Oder wie? Wachsam? Auf jeden Fall, der hat die gesehen? Richtig gesehen, so wie wir?

Begreifst du, was das bedeutet? Wenn so ein Tier die sehen kann, dann sind die wirklich da. Dann hat das nichts mit uns zu tun, dass die da sind. Die sind keine Bilder auf unserer Netzhaut. Die sind nicht unsere Halluzinationen. Wenn selbst Tiere die sehen können, sind die wirklich da.

Denk da noch mal genau dran zurück, Ayse, ob du dich da wirklich richtig erinnerst. Das ist, das ist viel wichtiger, als es im ersten Augenblick aussieht. Das war ein Fuchs, ein wilder Fuchs, ja? Kein Haustier. Kein Hund, der sich neben dich gesetzt hat und einfach dorthin geguckt hat, wohin du geguckt hast. Nein. Das war ein wildes Tier, und das hat offensichtlich die gesehen. Das hat dich gesehen, und das hat die gesehen, und du warst genauso wirklich wie die, und die genauso wirklich wie du.

Irgendwie, ich kann das nicht erklären, irgendwie ist mir, dieser verdammte Fuchs, der hat die ganze Welt gerettet.

Nachricht von Peter Flamm, vom 16.08.2021

Sandra, du kannst runterkommen vom Baum. Das Problem hat sich erledigt. PvM ist noch mal rüber ins Dorf gefahren und hat Ayse einkassiert.

Nachricht von Amy Buchmüller, vom 16.06.2021

Noch mal zum Mitschreiben. Ayse ist in Weldbrüggen, bei PvM?

Nachricht von Peter Flamm, vom 16.08.2021

Ja, das ist der Stand der Dinge.

Kam nicht in Frage, Ayse noch länger allein zu lassen. Hätte jemand von euch sie aufnehmen können? Oder zu ihr fahren und sich um sie kümmern? Sie hat keine Familie mehr, das ist ja das Problem. Selbst wenn jemand von uns sie auf eine Zeit hätte besuchen wollen und können, ihre Wohnung ist winzig, da hätte sich niemand einquartieren können.

Sie hat jetzt erst mal ihren Job verloren, aber ihr Chef hat sich zugänglich gezeigt, hat gesagt, wenn sie wiederkommt, sieht er zu, sie unterzubringen. Kann nur hoffen, dass er Wort hält.

Wir haben keine Alternative gesehen. Glaub nicht, dass es eine gab. Selbst wenn mit Ayses Familie zu reden wär, wie sollte man den Leuten die Sache erklären? Ihr seht ja an Lady Di, wie sich Außenstehende aufführen. Die glaubt nicht mal ihrem eigenen Mann.

Ich hab lange mit PvM geredet, aber die Perspektiven, die sich da eröffnet haben, die waren düster. Sandra hat absolut recht, das wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis „wohlmeinende“ Nachbarn auf Ayse aufmerksam geworden wären. Und dann wären sie nicht nur aufmerksam geworden, sondern hätten aufmerksam gemacht, nämlich die Behörde. Selbstverständlich gibt es auch in Ayses Verbandsgemeinde irgendwo im Rathaus einen Sachbearbeiter, der sich auf den Dörfern um die schwierigen Fälle kümmert. Um alleinstehende Personen, die sich auffällig machen. Wer da erst mal in den Fokus gerät, der kann strampeln wie er will, der kommt nicht wieder vom Haken.

PvM war schnell entschlossen, ich nehm die mit, hat er gesagt. Er hat immerhin ein Gästezimmer in seinem Häuschen. Und obwohl er sich gern als einsamer Wolf gibt, ist er doch in Weldbrüggen ziemlich gut vernetzt. Weldbrüggen ist ein besonderer Fall, und PvM ist eben dort zu Hause. Er ist dort geboren. Das gilt dort was. Die halten zusammen wie Pech und Schwefel. Wahlburg-Sonderbüren ist organisiert wie jedes andere Bundesland auch, mit Landtag und Ministerien und allem Drum und Dran, aber es gibt dort noch ein paar alte Einrichtungen, die reden überall mit, aus Tradition, und gerade hier steht PvM die eine oder andere Tür offen. Lest mal in „Das Leben in unserem Tal“ nach, da erwähnt er ziemlich geheimnisvoll den Fons Affluens, das ist keine Behörde, aber eine beliebige Privatangelegenheit ist es auch nicht, ich weiß nur, dass die eine Bibliothek unterhalten, da kommt man nicht ohne weiteres rein, irgendwie funktionieren in diesem Ländchen die Dinge auf der Basis persönlicher Bekanntschaft und persönlicher Absprachen. Wer von draußen ist und nicht dazugehört, läuft gegen die Mauer, aber wer drin ist, wie PvM, der ist eben drin.

Wenn es hart auf hart kommt, hat er also immer noch ein paar Telefonnummern in Reserve, die er anwählen kann.

Wozu drumrumreden, Ayse ist gefährdet, sie hat eine „Vorgeschichte“. Es ist gut, dass sie euch in knappen Worten darüber aufgeklärt hat. Sie hat noch nicht die Hälfte gesagt.

Balbutin macht mir ein bisschen Sorgen. Er kann auf sich selber aufpassen, aber dass er so gar nichts von sich hören lässt, ist seltsam.

Nachricht von Peter von Mundenheim, vom 16.08.2021

Dahin

Daheim

liegt
         im ländlichen Raum

zwischen Daher
         und Dorthin

dahin

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 16.08.2021

Ich sag doch, das macht der mit Absicht, um uns zu verwirren. Aber immerhin, das ist schon das zweite Gedicht in Folge, dass ich verstanden hab. Liegt das an mir, oder entwickelt sich da was? Es geht um das Wort „dahin“, oder? Dahin, wie in, dahin geh ich, und dahin, wie in, alles ist dahin. Wow, wusste gar nicht, dass ich so gut bin.

Nachricht von Diana Hindrance, vom 17.08.2021

Lasst doch mal das mit den Gedichten. Peter hat recht, wir müssen uns um Balbutin Sorgen machen. Ja! Das sag ich doch! Der war noch nie fort von zu Hause, der lässt doch seine Familie nicht allein! Zum Glück haben wir ein gemeinsames Konto, ich hab die Buchungen geprüft, der hat nichts abgehoben. Aber als er weg ist, hatte der nichts im Geldbeutel, nur sein Taschengeld! Das müsste doch längst aufgebraucht sein! Auf keinen Fall hätte das für ein Hotel gereicht. Damit hätte er nicht mal die Trinkgelder bezahlen können, ich meine, er bekommt schon ein ordentliches Taschengeld, aber wir müssen ja an die Familie denken.

Ich mach mir solche Sorgen, das bringt mich bald um. Ich lüg die Kinder an, ich sag, Papa hätte geschäftlich verreisen müssen. Sie fragen, ob er ihnen was mitbringt, wenn er wiederkommt. So geht das nicht weiter. Die Nachbarn erkundigen sich schon, wo er ist. Und sein Chef ruft jeden Tag an, der Ton ist gar nicht gut. Ich lüg und lüg. Wenn er mir gesagt hätte, dass er eine Auszeit braucht, hätt ich mir eine Geschichte zurechtlegen können. Statt dessen hab ich angefangen zu lügen, und jetzt komm ich nicht mehr runter. Ich kann doch nicht sagen, er ist spurlos verschwunden. Soll ich zur Polizei gehen? Aber er hat ja diesen Zettel hinterlassen, ich glaube nicht, dass das als „vermisst“ gilt. Er ist ja aus freien Stücken gegangen. Aber was soll das heißen? Aus freien Stücken! Ihr steckt da doch mit drin. Das ist diese Geschichte, die ihr ausheckt, die hat ihn dahin getrieben. Ich war das nicht. Ich wollt ihn doch bloß schützen! Vielleicht war das mit der Therapeutin ein bisschen übertrieben, aber ich war in Panik.

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 17.08.2021

Oh je. Weißt du, Diana, du hast so ziemlich alles falsch gemacht, und im Gegenzug dafür so gut wie nichts richtig, so gleicht sich das wieder aus.

Ich sag dir mal, was ich absolut nicht verstehe. Peter hat das schon geschrieben. Wenn man dir so auf der Straße begegnet, und man kennt dich nicht, bleibt man stehen und sperrt den Mund auf. Man denkt, eine Erscheinung. Eine von den alten Göttinnen ist auf die Erde gekommen. Du hast alles. Du bist groß, du hast diesen Wasserfall von schwarzen Locken, du hast einen Gang wie eine Königin, es stimmt, die Leute drehen sich nach dir um. Wer dir begegnet, der starrt dich an, und merkt es noch nicht einmal. Solange du nicht den Mund aufmachst, hast du einen Einfluss auf die Menschen, dass — ich weiß auch nicht. Wie ist das nur möglich, dass jemand, der so aussieht wie du, so hohl ist?

Der arme Balbutin ist dir total verfallen. DESHALB ist er abgehauen. Neben dir hat der doch nicht mehr die Luft zum Atmen.

Nachricht von Amy Buchmüller, vom 18.08.2021

Sieh mal einer an, das wird ja immer interessanter. Wusste gar nicht, dass du solche Gefühle für Lady Di hast. DAS erklärt den spitzen Ton zwischen euch beiden!

Nachricht von Peter Flamm, vom 18.08.2021

In der Tat, das ist nicht ohne Komik. Trotzdem, Amy, lass Sandra in Ruhe. Ihr gefallen halt die schönen Frauen, das war schon immer so.

Es kommt vor, dass Leute sich beharken, gerade weil sie sich insgeheim mögen, ist das nicht so? Könnte es sein, dass hier gerade sowas läuft?

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 18.08.2021

So, ihr findet mich also komisch. Hahaha, da muss ich auch lachen. Dann kann ich euch ja gleich was erzählen, was ihr noch viel komischer finden werdet. Diana hat im Internet mal die Hüllen fallen lassen. Auf einer einschlägigen Seite. Das war vor Balbutins Zeit, da hatte sie die Kinder noch nicht. Sie hat sich entblättert, und dabei ein sehr fröhliches Gesicht gemacht. Und sie hat voll in die Kamera geguckt, aus ihren schwarzen Augen. Und sie hat alles gezeigt. Absolut alles.

So. Jetzt wisst ihrs. Lacht ihr immer noch?

Nachricht von Amy Buchmüller, vom 19.08.2021

Im Leben nicht. Das glaub ich dir nicht. Wen immer du da gesehen hast, das war jedenfalls nicht Lady Di. Die ist viel zu steif für sowas. Nie im Leben! Lady Di? Die macht doch sowas nicht. Und überhaupt, Sandra. Wieso tust du dich überhaupt auf solchen Seiten um? He? Was hast du auf solchen Seiten verloren? Jetzt erzähl bloß nicht, du bist da aus Zufall drauf geraten! Wieso guckst du dir sowas an?

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 19.08.2021

Wie Peter sehr treffend sagte, weil mir die schönen Frauen gefallen. Jetzt stellt sich die Frage, weiß Balbutin das? He? Diana? Ich hab’s ihm nicht erzählt, ich hab das überhaupt noch niemandem erzählt. Könnte es vielleicht sein, dass der das rausgekriegt hat, und ist deshalb abgehauen, und das hat alles mit uns gar nichts zu tun? Regst du dich deshalb so künstlich über uns auf?

Nachricht von Diana Hindrance, vom 19.08.2021

Wenn wir schon so weit sind mit Enthüllungen, dann kann ich ja gleich erzählen, dass Sandra mich mal angebaggert hat, damals, als wir alle in Weldbrüggen waren, und ich hab sie auflaufen lassen. Nicht, dass mich das gestört hätte. Ich bin da dran gewöhnt, dass Frauen wie Sandra sich für mich interessieren, ich schein irgendwas an mir zu haben, was die anzieht. Egal. Aber Sandra ist von der Sorte, die scheint zu glauben, sie kommt mit allem durch. Ich war doch längst verheiratet und Mutter von den Kindern, und sie hat trotzdem bei mir ihr Glück versucht, das war ihr ganz egal, dass ich Familie habe.

So! DESHALB der spitze Ton!

Und ich bin überhaupt nicht steif, nur damit das mal klar ist, aber ich hab eben Grundsätze, und Familie geht bei mir vor.

Und jetzt will ich wissen, wo ist Balbutin, nein, der weiß nichts von diesen uralten Fotos, aber gratuliere, Sandra, wenn er irgendwo Zugang hat zu einem PC und liest hier mit, jetzt weiß ers. Bist du jetzt zufrieden? Bist du jetzt stolz auf dich?

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 20.08.2021

DESHALB ganz bestimmt nicht. Glaub mir. Frauen wie ich sind es gewöhnt, nicht immer Glück zu haben. Frauen wie ich machen gerade mal 3% der weiblichen Bevölkerung aus. Da müssen wir nehmen, was wir kriegen können, und wenns eine Lady Di ist, oder wir kriegen gar nichts. Der spitze Ton kommt daher, dass du dich aufführst wie Königin Christine.

Nachricht von Diana Hindrance, vom 20.08.2021

Und wie hat die sich aufgeführt?

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 20.08.2021

Hat jeden Tag neue Regeln gesetzt, nämlich ihre eigenen, wie es ihr gerade eingefallen ist, und war felsenfest davon überzeugt, sie ist ja die Königin, da muss der ganze Rest der Welt sich dran halten. Und als die Welt ihr sagte, wir haben aber auch unsere Regeln, da war sie sowas von überrascht, sie konnte das gar nicht fassen.

So hat sie sich aufgeführt, die Königin Christine.

Nachricht von Peter Flamm, vom 21.08.2021

Sandra, sag mal, das klingt ja, als wärst du ernsthaft verknallt in Lady Di. Wenn das so ist, solltest du versuchen, die Sache irgendwie in den Griff zu kriegen. Diana hat recht, sie IST verheiratet. Wie auch immer, das geht uns andere nichts an, ihr solltet das zwischen euch ausmachen.

Mich interessiert viel mehr, was ist das mit Balbutin? Müssen wir uns Sorgen machen? Müssen wir versuchen, den zu finden? Diana, ich will mich nicht in eure Ehe mischen. Klar kommen da Sachen zum Vorschein, wenn man gräbt. Das ist doch in jeder Ehe so. Aber Balbutin liebt dich, und er liebt die Kinder. Wegen ein paar alter Fotos wär der doch nicht weggelaufen, das ist ja lächerlich, ich kenn den, solche Sachen sieht der eher locker. Und egal, was zwischen dir und Sandra läuft, wenn du dem das erzählt hättest, der hätte das doch weggesteckt.

Sorry, Diana, der ist weggelaufen, weil du ihm nicht vertraut hast. Weil du ihn zwingen wolltest zu behaupten, er hätte Sachen nicht gesehen, die er doch gesehen hat. Sandras Ton ist, wie er ist, aber in dem Punkt hat sie recht, Balbutin weiß wie wir alle, was er sieht, und was denkst du, wie er sich fühlt, wenn seine eigene Frau zu ihm sagt, das redet er sich bloß ein, er stünd unter unserem Einfluss, wir wären eine Sekte, und er muss in Therapie, damit er einsieht, er sieht das alles gar nicht? Könntest du dich nicht mit der Einsicht anfreunden, du bist ein bisschen übers Ziel rausgeschossen? Der kommt wieder zurück, soviel ist sicher, und dann musst du mit ihm reden, und bitte, Diana, wenn es soweit ist, dann sei vernünftig, und hör zu, wenn er redet. Und nimm ihn ernst, und behandle ihn nicht wie ein Kind. Der ist dir nicht gewachsen, du solltest das nicht ausnutzen.

Hast du überhaupt keine Idee, wo er sein könnte?

Nachricht von Diana Hindrance, vom 21.08.2021

Ich hab doch schon alles gesagt, was ich weiß. Er ist weg, mein Balbutin ist weg. Spurlos verschwunden. Ja, er hat eine Nachricht hinterlassen. Hab ich doch schon geschrieben. Er braucht eine Auszeit, hat er geschrieben. Okay, du sagst also, er vertraut mir nicht mehr. Dann ist er bei Leuten, denen er vertraut. Dann ist er bei einem von euch. Ich weiß das. Irgendeiner von euch sagt nicht die Wahrheit. Irgendeiner von euch weiß was.

Nachricht von Amy Buchmüller, vom 22.08.2021

Ich krieg das nicht gebacken, das mit diesen Fotos. Das geht mir alles zu schnell, da muss ich noch mal drauf zurückkommen. Diana, du tust doch immer wie die Tugend in Person. Egal, was um dich rum passiert, du bist die mit dem überlegenen Urteil. Du verurteilst doch jeden. Und dann kommt raus, du hast sowas gemacht? Für Geld? Und die Fotos sind immer noch in Umlauf?

Nachricht von Sandra Zwischenwirt, vom 22.08.2021

Jetzt mal halblang, so schlimm war’s nun auch wieder nicht, sie hat ja keine Pornos gedreht. Hat sich nur dabei fotografieren lassen, wie sie die Beine breit macht und mit den Fingerspitzen in ihrem Nähkästchen stöbert, auf der Suche nach diesem ganz bestimmten Knopf, vermutlich. Sowas kann den Besten von uns passieren. Da steh ich dahinter. Guck ich auch gern zu, bin ich ehrlich.

Nachricht von Amy Buchmüller, vom 22.08.2021

Jetzt in echt? Ich glaub das nicht! Man sieht alles? Wirklich ALLES?

Nachricht von Diana Hindrance, vom 23.08.2021

Ich war jung und brauchte das Geld. Ihr genießt da ja so richtig. Freut mich, dass ich zu eurer Unterhaltung beitrage.

Nachricht von Peter Flamm, vom 23.08.2021

Du hättest das mit der angeblichen Mail vom Balbutin nicht machen dürfen. Ist doch klar, dass die dir das heimzahlen.

Nachricht von Diana Hindrance, vom 23.08.2021

Okay. Es tut mir leid. ES TUT MIR LEID! Seid ihr jetzt zufrieden?

(Nachrichten vom 15. bis 23.08.2021, neu eingestellt auf dieser Seite am 29.04.2022 von Peter Flamm, © Verlag Peter Flamm 2022)