Banshee Neue Folge 4

Nachricht von Diana Hindrance

Okay, ich hab nochmal mit dem Balbutin geredet. Ist zur Zeit gar nicht einfach, an ihn ranzukommen, immer sind die Kinder um ihn rum, oder klettern auf ihm rum, und immer fragen die, du bleibst doch jetzt da, Papa, du gehst niemals wieder fort?

Und er hat ein schlechtes Gewissen, und natürlich fängt er wieder an zu weinen, und dann fangen die Kinder an zu weinen, und das ist ein Geschniefe und Geschluchze, und dann geht das Geschrei los, Mama, Mama, komm schnell her.

Das Schlimmste ist, ich hab Angst, den Balbutin und die Kinder aus dem Haus zu lassen. Immer denk ich dran, es könnten diese Irren irgendwo draußen rumlungern. Könnten dem Balbutin auf die Spur gekommen sein. Vielleicht hat er ja doch irgendwas rausgelassen, was die sich jetzt zusammenrechnen. Die vielen Wochen allein, die der in Berlin war, da muss der doch mal was erzählt haben! Andererseits, die Missionare, die sind wahrscheinlich verschwiegen, aber ich weiß ja auch nicht, was das für Leute sind.

Balbutin war wieder bei seinem Chef, und wir haben gelogen um die Wette, persönliche Probleme und so, und das Ende ist, Balbutin hat seinen Job zurückbekommen, wenn auch erst mal auf Probe, auf Probe! jetzt! in einem Job, da war er seit zehn Jahren! egal, er ist wieder untergekommen, jetzt kann er wieder an seinem geliebten PC sitzen und Bilder basteln, Sache ist, und das hab ich gemerkt, sein Chef war heilfroh, ihn wiederzuhaben, der Balbutin kann seinen Job.

Ich war inzwischen bei den Juden, bei der Jüdischen Gemeinde hier vor Ort, und hab alles erzählt, ich meine, alles, was mich anbelangt, von eurem kleinen Problem hab ich kein Wort gesagt, natürlich nicht, und es war alles ganz anders, als ich gedacht hatte, ich hab denen meine ganze Familiengeschichte erzählt, diese vielen Generationen in Zirndorf, und dann die Flucht nach Weldbrüggen, wo die überwintert haben, und die haben mir zugehört in der Gemeinde, die haben das sogar verstanden, dass ich nachher den Balbutin angelogen hab, bei meiner Heirat, als ich gesagt hab, ich wär konfessionslos, und dann, ihr glaubt es nicht, ging ein riesiges Graben und Suchen los, die haben in ihrem PC getippt und telefoniert, und dann haben haben sie wirklich die Namen von der Zirndorfer Sippschaft gefunden in ihren Unterlagen, ich konnt ja auch angeben, wo meine Eltern gewohnt haben, bis zu ihrem Tod, und auf einmal war alles gut, endlich alles vorbei mit dem ewigen, Kind, erzähl niemandem, dass wir Juden sind, endlich ist alles klar, und ich bin angekommen, hab zwar noch keine Ahnung, wo, aber irgendwie bin ich jetzt da, und die haben sich gefreut, in der Gemeinde, ich weiß gar nicht so richtig, warum, aber die haben sich tierisch gefreut, dass ich jetzt da bin.

Balbutin.

Balbutin schwört Stein und Bein, die Stimme in dem Zimmer von diesem Burroblast, die hat wirklich geredet. Das war keine Halluzination, und auch kein Trick. Der Burroblast und der Galgenvater, sagt mal, was sind das eigentlich für Namen, so heißt doch keiner, egal, die beiden waren vollständig von der Rolle, als sie die Stimme gehört haben, die hatten das nicht erwartet, und jetzt brauchen die den Balbutin, als Dolmetscher sozusagen, weil nur er die Stimme zum Reden bringen kann, und weil nur er ihren „Azazel“ überhaupt sieht. Die hatten schon vor ihm jemanden gehabt, erzählt der Balbutin, die die Schlange hätten sehen können, die Schlange da in dem Zimmer, aber der sei auch wieder abgehauen, deswegen sind die ja so aufgeregt, weil sie wissen, da ist was, aber sie können es nicht selber sehen. So wie der Balbutin ja in Berlin diesem Galgenvater gezeigt hat, wo eure Besucher sitzen, da und dort und dort, das hat er ja erzählt.

So. Was Balbutins Familie anbelangt, das hab ich ihn auch gefragt, das wolltet ihr ja wissen. Die sind Katholiken, sagt er, aber sie glauben, dass der Papst in Rom nicht der richtige Papst ist. Also, ich hoffe, ich hab das richtig verstanden, sie sagen, seit der Papst tot ist, der während des Krieges auf dem Thron saß, also während der Nazizeit, seither ist kein richtiger Papst mehr gewählt worden. Seither ist der Thron leer, und die seither auf dem Thron gesessen haben, das sind alles falsche Päpste. Das glauben die. Deshalb studieren die auch so hingebungsvoll in ihrer Bibel, bleibt ihnen ja gar nichts anderes übrig, als Tag und Nacht in der Bibel rumzuforschen, wenn sie keinen Papst mehr haben, der ihnen sagt, was sie denken sollen, oder? Beantwortet das eure Frage? Und ja, es stimmt, was PF geschrieben hat, die führen wirklich Teufelsaustreibungen durch. Wenn einer durchdreht, dann versammeln sie sich um den und legen dem die Hände auf den Kopf und rufen mit strenger Stimme den Dämon an, der in dem armen Irren wohnt, und befehlen ihm, den Kranken zu verlassen, und dabei rufen sie immer wieder, im Namen Jesu Christi!, so läuft das bei denen.

Ich hab noch was vergessen, was war das, richtig, die Sache mit dem Antisemitismus. Auch da bleibt der Balbutin felsenfest. Die sind erst mit ihrer Judenfeindschaft rübergekommen, als er erklärt hat, er will das alles nicht mitmachen, er springt ab. Da haben sie ihm dann das große Geheimnis enthüllt, die Juden sind an allem schuld, die Juden müssen vernichtet werden, das ist der große Endkampf, die Erde muss gereinigt werden von den Juden, dann bricht das Neue Reich an, die Neue Erde, deshalb nennen die sich ja auch so, „die Brüder der Neuen Erde“. Die haben gedacht, Balbutin ist Christ, also muss er auch was gegen die Juden haben.

Hatten wir den ganzen Scheiß nicht schon mal? Balbutin bleibt fest dabei, das sind Nazis, und mehr ist an denen nicht, aber die glauben an ihren Müll, die haben irgendwie Wind davon bekommen, dass da draußen Dinge zugange sind, seltsame Dinge, dass da Wesen sind, die manche sehen können, andere nicht, und jetzt denken sie, das Ende der Zeiten ist gekommen, ein neues Zeitalter bricht an, und sie wollen unbedingt auf der richtigen Seite stehen, wenn es an den Endkampf geht, denn wenn sie auf der richtigen Seite mitkämpfen, dann werden sie belohnt werden.

Balbutin bleibt auch dabei, die Stimme hat wiederholt nach „dem Mädchen“ verlangt. Dass „das Mädchen“ gebracht werde. Nein, die Stimme hat keinen Namen genannt, aber Balbutin glaubt, dass nur Ayse gemeint sein kann. Von wegen dem Ort, wo die Toten in ihrem Grab sitzen und warten, und wo man sie dabei sehen kann, das könnte nur Weldbrüggen sein.

Das muss PvM jetzt auseinanderdröseln, der kann sowas, ich geb nur weiter, was der Balbutin gesagt hat.

(Nachricht eingegangen am 24.04.2022, eingestellt auf dieser Seite von Peter Flamm am 25.04.2022, © Verlag Peter Flamm 2022)